soziale Gesundheit e.V.   für den ganzen Menschen
 

Start

Der Verein soziale Gesundheit e.V. bietet Mitbürgern [1]  eine umfassende Sozialberatung mit Case und Care Management (CCM) in Hausarztpraxen an.

Sozialberatung mit Case und Care Management in Hausarztpraxen umfasst Beratung, Vermittlung, Begleitung, Beistand sowie Besuchs- und Betreuungsdienst (BBD) für Patienten in komplexen Lebenslagen zum Beispiel in hohem Alter, bei Krankheit und Einsamkeit.  

Die Arztpraxisinterne Sozialberatung mit CCM ist ein soziales Arbeitsfeld, das die Förderung der bio-psycho-sozialen Gesundheit vor allem unserer ältesten Mitbürger zur Aufgabe hat. Sie bildet die Schnittstelle zwischen den niedergelassenen Ärzten, ihren Patienten und den lokalen sozialen und behördlichen Einrichtungen, die Lebenshilfe bieten können.

Mit unserer Beratung sind wir für den ganzen Menschen da: für seine körperliche Gesundheit, für seine psychische Gesundheit und für seine soziale Gesundheit. Wir wollen denjenigen Mitbürgern helfen, die soziale Unterstützung  dringend brauchen aber nicht wissen, ob und wie sie Hilfen für sich beantragen und bekommen können. 

Viele dieser Mitbürger sind bereits auf Grund einer Erkrankung, erschwerter Mobilität oder ihrer sozialen Einsamkeit sozial so isoliert, dass sie abgeschnitten von diesen wertvollen Informationen sind. 

Ohne soziale Kontakte und ohne Beratung der sie vertrauen können, werden sie aber zunehmend unsichtbar für die Gesellschaft. Still und unbemerkt in ihrer Unsichtbarkeit werden sie kränker, vereinsamen noch mehr und fallen durch die Maschen unserer sozialen Netze. Der Verein soziale Gesundheit e.V. holt die Betroffenen aus der Unsichtbarkeit heraus, zeigt ihnen, wo sie Hilfe finden können und unterstützt und begleitet sie auf diesem Weg.

Mit unserer sozial-gerontologischen Beratung legen wir schon frühzeitig die Wege dar, die zu beschreiten sind, wenn die vierte Lebensphase herankommt. Dazu gehören auch die Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht. Wir geben Hilfestellung und Beratung beim Ausfüllen der Formulare.

Unser Projekt wird seit Beginn unserer Arbeit im Jahr 2013 vom Bezirksamt Lichtenberg von Berlin unterstützt. Die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin (Stiftung-DKLB) wird unsere Arbeit für drei Jahre finanziell unterstützen, beginnend mit dem Jahr 2020, so dass wir unsere Arztpraxisinterne Beratung mit CCM für acht Arztpraxen und ihre Patienten anbieten können.




Wer wird unsichtbar?








Armut, Einsamkeit und Erkrankungen können Menschen von der sozialen Gemeinschaft isolieren. Sie laufen Gefahr, unsichtbar zu werden und durch das soziale Netz zu fallen. Wenn Stress und Sorge zunehmen, können sich physische und psychische Krankheiten verschlimmern.

mehr lesen....








Wieder sichtbar werden!








Wer hilft mir, wenn ich mich nicht mehr selbst versorgen kann oder wenn ich nicht weiß, wie ich einen Antrag auf Pflegegrad stellen muss? Der Verein soziale Gesundheit e.V. kann diese Fragen beantworten und hilft Ihnen zurück ins soziale Netz!

mehr lesen....








Wir sind für Sie da!








Wir kennen uns aus, wir sind bestens vernetzt und wir beraten in Hausarztpraxen in Berlin-Lichtenberg. Seit 2013 bieten wir die Arztpraxisinterne Sozialberatung mit CCM an. Unsere Arbeit wird unterstützt vom Bezirksamt Lichtenberg und von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin. 

mehr lesen....














[1] Bitte beachten: Im gesamten Text wird zwar die männliche Form verwendet, die weibliche und diverse aber stets mit gemeint. Dies ist geschlechtsunspezifisch gedacht und soll lediglich dem besseren Lesefluss dienen.
E-Mail
Infos